Knowledge Base

Wir stellen euch hier Audios, Videos und Artikel zu den jeweiligen Gruppen bereit. Gebt uns etwas Zeit alles zu sortieren. Hier schon mal ein kleiner Teaser, wie es am ersten Tag war:

Lust weiter im Thema zu lesen ?

Hier ein interessanter Beitrag zum Thema Festivalisierug. Jens Balzer und Autor Andreas Becker fragen sich ob Rock`n`Roll mit RFID Chips als Bezahlsystem überhaupt noch möglich ist: —-> Audio File Und hier als lesbarer Artikel: —> Deutschlandfunk Artikel Ein früherer Artikel von Jens Balzer, der sich ebenfalls mit dem Thema Festivals und Datamining beschäftigt: —> Berliner Zeitung vom 31.05.2015 Noch einen Schritt weiter geht der Autor des Kaput-Mags, er vergleicht die Festivals mit internationalen Playern im Stile von Filialisten wie Starbucks. —> Kolumne von Thomas Venker

Eins unserer Themen ist die „Eventisierung„, zugrunde liegt die Beobachtung, das Publikum suche zunehmend Unterhaltung, anstatt selbst Teil des Spektakels zu sein.
Ein Barbesizer aus Manhatten stellt dieses Problem in einen anderen Kontext, indem er sagt „Dating Apps“ machen es zunehmend schwieriger, da Kennen-lernen als Zweck eines Barbesuchs zunehmend entfalle. Eine vielleicht etwas angelsächsische Sicht, aber auch ein interessanter Punkt, wenn man sich fragt wie gross die Rückkopplung zwischen Social Networks und Clubs ist. Denn am Ende wird auch gesagt, das Publikum gehe zunemend auf grössere Veranstaltungen, bei denen garantiert ist dass dort einiges geboten wird. —> Artikel aus der Daily Mail (Eng.)

Thema Social Media und Vernetzung : Was kommt nach Facebook und Soundcloud fragt ein Treffen bei Music Ahead. Offensichtlich ist das Thema aktueller, als wir gedacht hatten. Hier ein Artikel zum Stand der „Userpolicy“ und deren mögliche Folgen: —> Digital DJ Tipps Blog ( Engl. )

Ein etwas reisserischer Artikel trifft hier einen wahren Kern und fragt ob Facebook überaupt noch ein soziales Netzwerk ist. –> Blogrebellen Artikel

Am zweiten Tag sprechen wir über das Thema: Streams, gibt es noch Überlebensstrategien für kleine Labels und wenn ja, welche ?
Interessant ist hierzu ein eher kultreller Artikel zum Thema , der sich mit der Entwertung von Musik beschäftigt. —> Artikel v. Craig Havighurst / Cuepoint ( Engl. )
Update: Selbst in der Zeit hat man sich dem Thema Youtube und Online Tandiemen gewidmet. Anlass ist ein Protestschreiben von über 1500 Künstlern, die sich bei der Verteilung der Einnahmen benahteiligt fühlen. —> Artikel aus der Zeit v. 12.07.2016

Ein praktisches Thema ist die Frage ob DJing noch fortschrittlich ist, oder ob uns Geräte die Möglichkeiten vorschreiben bzw. limitieren. Adam Stone vom DJ Worx Blog hat dazu eine ganz eigene Meinung, er sagt Vinyl hat unser Denken limitiert und verhindert wirklich neues: —> Artikel von Adam Stone / DJ worx.com ( Engl. )

Eine Frage, die man sich als Berliner wohl wenig oder gar nicht stellen muss ist andernorts sehr heiss: Clubsterben. Will heissen, dass es wohl eine gewisse Langeweile auf den Tanzflächen gibt, bzw , dass Booking immer teurer wurde und v.a. schwieriger als in den 90ern. Das wurde auf dem Panel „den Algorythmus kuratieren“ u.a. auch besprochen, dieser Artikel bietet jedoch eine gute Zusammenfassung der möglichen Ursachen im wiener Kontext. http://noisey.vice.com/alps/blog/zurueck-in-die-zukunft-eine-analyse-der-wiener-clubszene-232

Und am Ende noch ein Artikel zum Schmunzeln. Das Panel Social Media stellte ja die Frage was nach Soundcloud kommt. Hier ein Artikel, in dem es um Copyright Verletzungen geht, ein beliebtes Thema bei Soundcloud. Nun, in diesem speziellen Fall gehen sie zu weit, sagt der Autor, denn Soundcloud hat tatsächlich einen Song von der Plattform genommen, der nicht anderes als Stille enthält….. http://www.youredm.com/2015/11/28/soundcloud-finally-goes-too-far-removes-silent-track-for-copyright-infringement-2/